Gruppen

Das Montessori Kinderhaus ist eine zweigruppige Einrichtung. Pro Gruppe gibt es 15 Kinder, davon jeweils 4 Kinder mit besonderem Förderbedarf. Die Gruppen sind alters- und geschlechtsgemischt.

Tagesablauf

Bringzeit:

Das Kinderhaus öffnet um 7.30 Uhr. Die Kinder treffen bis spätestens um 8.30 Uhr ein und werden tagesweise wechselnd in einer der beiden Grupperäume von den Erziehern/innen in Empfang genommen und begrüßt.

weiterlesen

Um 8.30 Uhr begeben sich die Kinder (außer am Freitag – „Tag der offenen Mitteltür“) in ihren jeweiligen Gruppenraum.

 

Freiarbeit:

Die Freiarbeit beginnt mit Eintreffen des Kindes und wird nur durch den Morgenkreis bzw. Mittagskreis unterbrochen. Neben dem Montessori-Material stehen den Kindern verschiedene Spiel- und Arbeitsbereiche zur Verfügung, wie z.B. die Verkleidungsecke, der Bauteppich, der Maltisch und die Leseecke. Sie entscheiden selbst, wo, wie lange und mit was sie sich beschäftigen wollen. Ebenso, ob sie gemeinsam mit anderen Kindern oder alleine spielen. Gelegentlich wird die Freiarbeitszeit auch nach dem Mittagessen fortgesetzt. Überwiegend verbringen wir diese Zeit am Nachmittag aber auf den umliegenden Spielplätzen oder auch in unserem Vorgarten.

 

Brotzeit:

Am Vormittag findet die „gleitende Brotzeit“ statt. Die Kinder können ab der Bringzeit bis 11.00 Uhr selbst entscheiden, wann sie ihre mitgebrachte Brotzeit essen möchten. Wasser und Milch stehen immer in den Gruppenräumen bereit.

 

Morgenkreis/Mittagskreis:

Einmal am Tag finden sich die Gruppen in Form eines Sitzkreises zusammen. In der Tigergruppe findet um ca. 9.30 Uhr ein Morgenkreis statt, in der Robbengruppe um ca. 11.30 Uhr ein Mittagskreis. In dieser Zeit machen wir zum Beispiel gemeinsam Sing- und Kreisspiele und betrachten Bilderbücher. Die Angebote in dieser Zeit orientieren sich auch an den Rahmenthemen bzw. Projekten, die in dem Kindergartenjahr stattfinden. 

 

Mittagessen:

Die Gerichte werden von einem italienischen Caterer täglich frisch geliefert.

Die Gruppen haben unterschiedlich geregelte Tischdienste. Vor dem Essen gehen alle Kinder zum Händewaschen und setzen sich dann an den gedeckten Tisch. Nach einem gemeinsamen Tischspruch beginnen die Kinder und Erzieher/innen um 12.00 Uhr das Mittagessen.

 

Abholzeit:

Ein Großteil der Kinder wird zwischen 14.15 Uhr und spätestens 14.30 Uhr abgeholt. Die Kinder ziehen sich selbstständig (ggf. mit Unterstützung der Erzieher/innen) an. Die Erzieher/innen übergeben die Kinder dann einzeln den Eltern (bzw. der abholberechtigten Person) an der Kinderhaustür.

Räumlichkeiten

Das Kinderhaus befindet sich in einem Gründerzeitbau im Hochparterre und ist nicht barrierefrei. Die Einrichtung besteht aus zwei Gruppenräumen, einer Küche mit Kinderwaschbecken, einem Raum mit Toiletten für die Kinder und einer Toilette für die Erwachsenen, einem Büro, das auch für Therapien genutzt wird sowie einem Flur mit Garderobe, der auch als Spiel- und Bewegungsfläche dient.

weiterlesen

Im Untergeschoss befindet sich eine Kinderwerkstatt, die auch für andere Aktivitäten und Angebote zur Verfügung steht.
Ergänzend gehört auch ein kleiner Vorgarten zum Kinderhaus.